Von der Exklusivführung

bis zum Blick hinter die Kulissen

Für die Kunstfreunde im Städelverein organisieren wir abwechslungsreiche Veranstaltungen in den Sammlungen und aktuellen Ausstellungen von Städel Museum und Liebieghaus Skulpturensammlung.

Sie sind eingeladen Altbekanntes neu zu sehen, Wissen zu vertiefen, Neues zu entdecken, kontroverse Sichtweisen und aktuelle Themen zu diskutieren, interessante Hintergründe zum Museums- und Kunstbetrieb zu erfahren und viele Möglichkeiten zum persönlichen Austausch zu nutzen.

Ob Alte Meister, Moderne oder Gegenwartskunst – Vom exklusiven Members’ Day, über die vielgefragten Kunstreisen bis hin zu informativen Führungen ist für jeden etwas dabei. Vormittags, nachmittags oder am Abend.

So 23.4. 10.00 - 18.00 Uhr Verein Events
Verein Events
Welcome!
Tag der Begegnung im Städel Museum

An diesem Tag öffnet das Städel Museum seine Türen und heißt Sie in Frankfurts Bürgermuseum herzlich willkommen. Lernen Sie die Sammlung und die Angebote des Museums kennen!

Was gibt es zu erleben?
- Führungen und Wissensstationen in 17 Sprachen (Arabisch, Bosnisch, Bulgarisch, Deutsch, Englisch, Farsi, Französisch, Griechisch, Italienisch, Japanisch, Kroatisch, Polnisch, Rumänisch, Russisch, Serbisch, Spanisch und Türkisch)
- Märchenreisen, Handpuppenführungen und kreative Workshops für Familien
- Führungen in Gebärdensprache und mit ausführlichen Bildbeschreibungen
- Kulinarische Köstlichkeiten und jazzige Sounds

Alle Infos und ein detailliertes Programm gibt es hier.

Ort Städel Museum
Kosten Eintritt und Führungsangebote sind an diesem Sonntag für alle Besucher kostenfrei
Anmeldung nicht erforderlich

Mi 26.4. 19.00 Uhr Verein Ausstellungseröffnung
Verein Ausstellungseröffnung
Fotografien werden Bilder. Die Becher-Klasse
Ausstellungseröffnung

In einer umfassenden Überblicksausstellung widmet sich das Städel Museum der Becher-Klasse und dem mit ihr verbundenen Paradigmenwechsel im Medium der Fotografie. Anhand von rund 200 Fotografien der international renommierten oder wiederzuentdeckenden Künstler Volker Döhne, Andreas Gursky, Candida Höfer, Axel Hütte, Tata Ronkholz, Thomas Ruff, Jörg Sasse, Thomas Struth und Petra Wunderlich geht die Ausstellung der Frage nach, welchen Einfluss Bernd und Hilla Becher auf ihre Studentinnen und Studenten an der Düsseldorfer Kunstakademie ausübten.

Bitte beachten Sie, dass nur eingeschränkt Sitzplätze zur Verfügung stehen.

Ort Städel Museum, Metzler-Saal
Kosten für Mitglieder frei, bitte die persönliche Mitgliedskarte mitbringen.

Di 2.5. 11.00 - 12.00 Uhr Verein Exklusivführung
Verein Exklusivführung
Fotografien werden Bilder. Die Becher-Klasse
Exklusivführung

In einer umfassenden Überblicksausstellung widmet sich das Städel Museum der Becher-Klasse und dem mit ihr verbundenen Paradigmenwechsel im Medium der Fotografie. Anhand von rund 200 Fotografien der international renommierten oder wiederzuentdeckenden Künstler Volker Döhne, Andreas Gursky, Candida Höfer, Axel Hütte, Tata Ronkholz, Thomas Ruff, Jörg Sasse, Thomas Struth und Petra Wunderlich geht die Ausstellung der Frage nach, welchen Einfluss Bernd und Hilla Becher auf ihre Studentinnen und Studenten an der Düsseldorfer Kunstakademie ausübten.

Treffpunkt Städel Museum, Hauptfoyer
Kosten für Mitglieder frei, bitte bringen Sie Ihre Mitgliedskarte mit
Anmeldung info@staedelverein.de

Mi 3.5. 19.00 Uhr Verein Ausstellungseröffnung
Verein Ausstellungseröffnung
Eindeutig bis zweifelhaft. Skulpturen und ihre Geschichten (Erworben 1933–1945)
Ausstellungseröffnung

Im Frühjahr 2017 blickt die Liebieghaus Skulpturensammlung auf ein besonderes Kapitel ihrer Sammlungs- und Museumsgeschichte zurück: die Zeit des Nationalsozialismus und die während dieser Jahre getätigten Erwerbungen. „Eindeutig bis zweifelhaft” befasst sich anhand von zwölf ausgewählten Objektgeschichten mit der bewegten Historie des Museums und seiner Sammlung in der Zeit des Nationalsozialismus und mit den Geschichten der Menschen, die mit diesen Kunstwerken aufs Engste verbunden waren und sind.

Bitte beachten Sie, dass nur eingeschränkt Sitzplätze zur Verfügung stehen.

Ort Liebieghaus Skulpturensammlung
Kosten für Mitglieder frei, bitte die persönliche Mitgliedskarte mitbringen.

Mi 10.5. 15.00 - 16.00 Uhr Verein Exklusivführung
Verein Exklusivführung
Fotografien werden Bilder. Die Becher-Klasse
Exklusivführung

In einer umfassenden Überblicksausstellung widmet sich das Städel Museum der Becher-Klasse und dem mit ihr verbundenen Paradigmenwechsel im Medium der Fotografie. Anhand von rund 200 Fotografien der international renommierten oder wiederzuentdeckenden Künstler Volker Döhne, Andreas Gursky, Candida Höfer, Axel Hütte, Tata Ronkholz, Thomas Ruff, Jörg Sasse, Thomas Struth und Petra Wunderlich geht die Ausstellung der Frage nach, welchen Einfluss Bernd und Hilla Becher auf ihre Studentinnen und Studenten an der Düsseldorfer Kunstakademie ausübten.

- Diese Führung ist leider bereits ausgebucht –

Treffpunkt Städel Museum, Hauptfoyer
Kosten für Mitglieder frei, bitte bringen Sie Ihre Mitgliedskarte mit

Mi 17.5. 19.00 - 20.30 Uhr Verein Vortrag
Verein Vortrag
Museum als Avantgarde. Eine Vision wird Wirklichkeit
Vortrag mit Kurzführungen zur Gründung des Deutschen Museumsbundes

Am 23. Mai 1917 versammelten sich 22 Museumsdirektoren im Städel Museum, um einen Zusammenschluss der Museen für Kunst- und Kulturgeschichte zu erwirken.
Die Gründung des Deutschen Museumsbundes vor genau 100 Jahren fand auf Einladung von Georg Swarzenski statt und bezweckte die zukünftige Gewährleistung von wissenschaftlicher und künstlerischer Freiheit. Einher ging damit eine visionäre Debatte zu den Herausforderungen und der Verantwortung des Kunstmuseums gegenüber einer breiten Bevölkerung. Es wurden zentrale Impulse geleistet, die eine innovative Sammlungs-, Präsentations- und Vermittlungspolitik forcierten.
Die Folge war die Herausbildung neuartiger musealer Strategien und eines Museumstypus für die Kunst des 20. Jahrhunderts – der unter anderem als Vorbild für die Gründung des New Yorker Museum of Modern Art (MoMA) im Jahre 1927 diente.

Nach einer Einführung von Dr. Martin Engler, Leiter der Sammlung Gegenwart, spricht Dr. Jana Baumann in ihrem Vortrag über diese folgenreiche Phase der deutschen Kulturgeschichte, die – obwohl weitgehend in Vergessenheit geraten – den musealen Umgang mit der zeitgenössischen Kunst bis heute maßgeblich prägt.

Im Anschluss an den Vortrag greifen Kurzführungen zu „Kunst der Avantgarde“ und „Neue Kunst fordert neue Präsentationen“ das Thema in der Städelsammlung auf.

Ort Städel Museum, Metzler-Saal
Kosten frei
Anmeldung info@staedelverein.de

Do 18.5. 19.15 - 20.15 Uhr Verein Exklusivführung
Verein Exklusivführung
Fotografien werden Bilder. Die Becher-Klasse
Exklusivführung

In einer umfassenden Überblicksausstellung widmet sich das Städel Museum der Becher-Klasse und dem mit ihr verbundenen Paradigmenwechsel im Medium der Fotografie. Anhand von rund 200 Fotografien der international renommierten oder wiederzuentdeckenden Künstler Volker Döhne, Andreas Gursky, Candida Höfer, Axel Hütte, Tata Ronkholz, Thomas Ruff, Jörg Sasse, Thomas Struth und Petra Wunderlich geht die Ausstellung der Frage nach, welchen Einfluss Bernd und Hilla Becher auf ihre Studentinnen und Studenten an der Düsseldorfer Kunstakademie ausübten.

- Diese Führung ist leider bereits ausgebucht –

Treffpunkt Städel Museum, Hauptfoyer
Kosten für Mitglieder frei, bitte bringen Sie Ihre Mitgliedskarte mit

Sa 20.5. 11.00 - 12.30 Uhr Verein Unterwegs zur Kunst
Verein Unterwegs zur Kunst
"Nah und Fern" in Bingen
Skulpturen am Rheinkilometer 529

Zum vierten Mal findet die Skulpturen-Triennale der Gerda und Kuno Pieroth Stiftung in Bingen am Rhein statt.
Nach den Themen der vergangenen Ausstellungen „Schönheit und Natur“ und „Mensch und Maschine“ werden in diesem Sommer erneut ca. 20 künstlerische Positionen entlang des Rheinufers unter dem Titel „NAH UND FERN“ thematisch vereint.

Mit weitem Blick auf aktuelle Themen unserer Zeit werden sich die Skulpturen und Installationen mit dem Ausstellungstitel auseinandersetzen. Im Zentrum stehen etwa die Gemeinsamkeiten und Unterschiede fremder Kulturkreise, die in den letzten Jahren vermehrt Teil unseres gesellschaftlichen Lebens geworden sind und mit denen wir im Alltag lernen umzugehen. Auch der Blick in die Ferne, in exotische Länder oder gar die Weiten des Weltraums wird thematisiert, wobei sich einzelne Werke beispielsweise auf die Ferne als Teil der Unendlichkeit beziehen.

Im Gegenzug dazu fokussieren andere Arbeiten in Nahsicht den Mikrokosmos, die Vielschichtigkeit und den Detailreichtum des Alltäglichen. Die Geborgenheit und Nähe innerhalb der Familie, zwischenmenschliche Beziehungen und Emotionen werden in diesen Arbeiten bildhafter Ausdruck des Ausstellungsthemas.

Treffpunkt 10.45 Uhr vor dem Museum am Strom, Museumstraße 3, 55411 Bingen (Parkplätze befinden sich vor dem Museum)
Kosten Teilnahmegebühr 10 Euro pro Person (beinhaltet Führung, Trinkgeld, Organisationspauschale); An- und Abreise werden von Ihnen individuell gebucht
Anmeldung bis 11. Mai unter info@staedelverein.de oder unter 069/618383

Mi 24.5. 15.00 - 16.00 Uhr Verein Exklusivführung
Verein Exklusivführung
Fotografien werden Bilder. Die Becher-Klasse
Exklusivführung

In einer umfassenden Überblicksausstellung widmet sich das Städel Museum der Becher-Klasse und dem mit ihr verbundenen Paradigmenwechsel im Medium der Fotografie. Anhand von rund 200 Fotografien der international renommierten oder wiederzuentdeckenden Künstler Volker Döhne, Andreas Gursky, Candida Höfer, Axel Hütte, Tata Ronkholz, Thomas Ruff, Jörg Sasse, Thomas Struth und Petra Wunderlich geht die Ausstellung der Frage nach, welchen Einfluss Bernd und Hilla Becher auf ihre Studentinnen und Studenten an der Düsseldorfer Kunstakademie ausübten.

Treffpunkt Städel Museum, Hauptfoyer
Kosten für Mitglieder frei, bitte bringen Sie Ihre Mitgliedskarte mit
Anmeldung info@staedelverein.de

Do 8.6. 18.30 - 19.30 Uhr Verein Exklusivführung
Verein Exklusivführung
Kunstabend - Fotografien werden Bilder. Die Becher-Klasse
Exklusivführung mit Aperó im Städel Café

In einer umfassenden Überblicksausstellung widmet sich das Städel Museum der Becher-Klasse und dem mit ihr verbundenen Paradigmenwechsel im Medium der Fotografie. Anhand von rund 200 Fotografien der international renommierten oder wiederzuentdeckenden Künstler Volker Döhne, Andreas Gursky, Candida Höfer, Axel Hütte, Tata Ronkholz, Thomas Ruff, Jörg Sasse, Thomas Struth und Petra Wunderlich geht die Ausstellung der Frage nach, welchen Einfluss Bernd und Hilla Becher auf ihre Studentinnen und Studenten an der Düsseldorfer Kunstakademie ausübten.

Ab 18.30 Uhr begrüßen wir zum Get-together im Städel Café, um 19.30 Uhr findet die Führung in der Ausstellung statt.

Treffpunkt Städel Museum, Hauptfoyer
Kosten für Mitglieder frei, bitte bringen Sie Ihre Mitgliedskarte mit
Anmeldung info@staedelverein.de

Sa 10.6. 11.00 - 12.30 Uhr Verein Unterwegs zur Kunst
Verein Unterwegs zur Kunst
Blickachsen 11
Skulpturen im Schlosspark Bad Homburg

“Blickachsen“ zeigt alle zwei Jahre zeitgenössische Großskulpturen und Installationen internationaler Künstler/innen in den historischen Parkanlagen im Zentrum Bad Homburgs vor der Höhe sowie in Frankfurt und an weiteren Orten in der Rhein-Main-Region.
Jede neue Ausstellung bietet durch die behutsame Platzierung zeitgenössischer Werke unterschiedlichster Ausprägung in der historischen Umgebung neue Perspektiven auf die Werke selbst und auf den landschaftlichen und architektonischen Kontext.

Treffpunkt am Weißen Turm auf dem Oberen Schlosshof (Zugang über die Herrngasse, 61348 Bad Homburg v.d.Höhe)
Kosten Teilnahmegebühr 10 Euro pro Person (beinhaltet Führung, Trinkgeld, Organisationspauschale); An- und Abreise werden von Ihnen individuell gebucht
Anmeldung bis 1. Juni unter info@staedelverein.de oder unter 069/618383

Mo 19.6. 5 Tage Verein Kunstreisen
Verein Kunstreisen
Stockholm entdecken
Eine Reise zur Kunst und Architektur Stockholms

Fünf Tage widmen wir uns den kunst- und architekturgeschichtlichen Zeugnissen dieser besonderen europäischen Hauptstadt. Es ist uns gelungen, den für die Freunde der Hamburger Kunsthalle tätigen Kunsthistoriker Rainer Donandt zu gewinnen, mit uns die bemerkenswerte Geschichte vom Aufstieg Schwedens zur europäischen Groß-macht und den einzigartigen urbanen Charme der „schwimmenden Stadt“ Stockholm mit ihrem vielfältigen kulturellen Angebot zu erkunden.

Auszug aus dem Programm: Rundgang durch Gamla Stan und Riddarholmen mit Besichtigung der Storkyrkan, Tyska Kyrkan und Riddarsholmkyrkan, Besichtigung des Nationalmuseet Design und der Kunstakademie, Ausflug mit dem Schiff nach Drottningholm, Besuch der Museen und Schlösser in Djugården und vieles mehr.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns unter
info@staedelverein.de oder Tel. 069-618383

So 25.6. 15.00 - 16.30 Uhr Verein Veranstaltungstipp des Städel Museums
Verein Veranstaltungstipp des Städel Museums
Das historische Städel in Virtual Reality
Zeitreise. Das historische Städel mit VR-Brillen

Wie sah das Städel Museum im 19. Jahrhundert aus? Das „Zeitreise“ Webspecial und die dazugehörige VR-App bieten online faszinierende Einblicke in die historischen Hängungen des Museums.
Kommen Sie bei der Führung mit auf eine Reise in das historische Städel. Mitarbeiter des Forschungsprojekts erläutern die Hintergründe der „Zeitreise“. Durch den Einsatz von VR-Brillen kommen Sie bei dieser Führung nicht nur der Vergangenheit nahe, sondern auch der faszinierenden Welt der Virtual Reality.

Die VR-Brillen werden vom Städel Museum gestellt.

Treffpunkt Städel Museum, Metzler-Foyer
Kosten für Mitglieder frei, bitte die persönliche Mitgliedskarte mitbringen
Anmeldung info@staedelmuseum.de

Mo 3.7. 5 Tage Verein Kunstreisen
Verein Kunstreisen
Stockholm entdecken
Eine Reise zur Kunst und Architektur Stockholms

Fünf Tage widmen wir uns den kunst- und architekturgeschichtlichen Zeugnissen die-ser besonderen europäischen Hauptstadt. Es ist uns gelungen, den für die Freunde der Hamburger Kunsthalle tätigen Kunsthistoriker Rainer Donandt zu gewinnen, mit uns die bemerkenswerte Geschichte vom Aufstieg Schwedens zur europäischen Groß-macht und den einzigartigen urbanen Charme der „schwimmenden Stadt“ Stockholm mit ihrem vielfältigen kulturellen Angebot zu erkunden.

Auszug aus dem Programm: Rundgang durch Gamla Stan und Riddarholmen mit Besichtigung der Storkyrkan, Tyska Kyrkan und Riddarsholmkyrkan, Besichtigung des Nationalmuseet Design und der Kunstakademie, Ausflug mit dem Schiff nach Drottningholm, Besuch der Museen und Schlösser in Djugården und vieles mehr.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns unter
info@staedelverein.de oder Tel. 069-618383