Willkommen beim

Städelverein

Im Freundeskreis von Städel und Liebieghaus kommen interessierte und engagierte Kunstfreunde zusammen. Unsere Mitglieder erfreuen sich an einem besonderen Zugang zu beiden Museen und haben an einer Fülle an Begegnungen mit der Kunst und anderen Kunstinteressierten teil. Exklusivführungen, Eröffnungen, Ausstellungsbesuche, Reisen und vieles mehr gehören dazu.

NewsletterStädelverein Newsletter
Newsletterabonnieren

Für Clubber, Connaisseure, Familien, Fellows oder Förderer – entsprechend der persönlichen Interessen informieren unsere Newsletter über Veranstaltungen und alle wichtigen Neuigkeiten aus dem Freundeskreis und beiden Museen.

AKTIONstaedelverein_eslebediefreundschaft.jpg
Jetzt Mitglied werdenErst für 2020 zahlen

Werden Sie jetzt Mitglied für 2020 und nutzen Sie bis zum Jahresende 2019 alle Vorteile kostenfrei. Jederzeit freien Eintritt – ohne Anstehen – und ein besonderes Kunstprogramm!

Mitgliedschaften gibt es für Einzelpersonen, zwei Kunstfreunde im selben Haushalt, Familien und junge Kunstfreunde. Als Mitglied im Freundeskreis unterstützen Sie Städel und Liebieghaus. Ob Partner, Familie, Freunde oder Kollegen – Kunst verbindet!
Das Angebot gilt natürlich auch für Geschenkmitgliedschaften.

Ihr Städelvereinstaedelverein.jpg
Ohne Anstehenin die Ausstellung

Als Mitglied im Städelverein haben Sie jederzeit freien Eintritt in die Sammlungen und alle Ausstellungen beider Häuser – ohne Wartezeiten! Sie erwartet außerdem ein abwechslungsreiches Programm mit Exklusivführungen, Tagestouren, Reisen und vielem mehr.

Aktuell im Städelstaedelverein_materie.jpg
Geheimnis der Materiebis zum 13. Oktober 2019

Kein Material ist mit der Kunst des deutschen Expressionismus stärker verbunden als Holz. Dieser natürliche, gewachsene Werkstoff reizte die „Brücke“-Mitbegründer Ernst Ludwig Kirchner, Erich Heckel und Karl Schmidt-Rottluff. Im Dialog mit dem Material schufen sie Holzschnitte und Skulpturen von großer Ausdruckskraft, deren Wechselwirkungen die Ausstellung nachspürt.

Aktuell im Liebieghausstaedelverein_white_wedding.jpg
White WeddingDie Elfenbein-Sammlung Reiner Winkler

Der Städelsche Museums-Verein, die Ernst von Siemens Kunststiftung und das Städel Museum haben, mit Unterstützung der Kulturstiftung der Länder und der Hessischen Kulturstiftung, eine Sammlung von über 200 kostbaren Elfenbeinskulpturen aus dem Besitz von Reiner Winkler für die Liebieghaus Skulpturensammlung erworben. Die Werke werden bis auf Weiteres in der Präsentation “White Wedding. Die Elfenbein-Sammlung Reiner Winkler jetzt im Liebieghaus. Für immer.” gezeigt.

Bald im Städelstaedelverein_van_gogh.jpg
Making Van Goghab dem 23. Oktober 2019

Die Ausstellung nimmt das Œuvre van Goghs erstmalig umfassend im Kontext seiner Rezeption in Deutschland in den Blick. Den Ausgangspunkt bildet eine Auswahl von Schlüsselwerken aus allen Schaffensphasen des niederländischen Malers. Die bis dato größte und aufwendigste Präsentation in der Geschichte des Städel Museums thematisiert die besondere Rolle, die deutsche Galeristen, Sammler, Kritiker und Museen für die Erfolgsgeschichte des Malers spielten, der als Vorreiter der modernen Malerei gilt.

Die Jungen KunstfreundeStädelclub
Die Jungen Kunstfreunde Für alle unter 40

Mit einem abwechslungsreichen Programm – von Alten Meistern bis zur Gegenwart – für alle, die Spaß daran haben, viel über Kunst zu erfahren, Kontakte zu knüpfen und die Kunstszene in und um Frankfurt zu entdecken.

Die Damengesellschaftdscf6285.jpg
Kunstverbindet

Dieser Kreis richtet sich an Damen aller Generationen, die sich mit einem besonderen Förderbeitrag für unsere Arbeit einsetzen möchten, um gemeinsam mehr zu bewegen. Nächster Termin: 14.11., 19.30 Uhr Damenwahl.

Kinderkunstklubstaedelverein_kinderkunstklub.jpg
Kunstfür Kids

Im KinderKunstKlub von Städel, Schirn und Liebieghaus haben Kinder und Jugendliche von 6-13 Jahren die Möglichkeit, Museen, Ausstellungen und die eigenen künstlerischen Fähigkeiten zu entdecken, hinter die Kulissen der drei Häuser zu schauen und eigene Kunstprojekte zu realisieren.